KIP-Veröffentlichungen

 
Jahr 2008
Autor(en) Jan Krieger
Titel Zeeman-Slower und Experimentsteuerung für das NaLi-Experiment
KIP-Nummer HD-KIP 08-21
KIP-Gruppe(n) F21
Dokumentart Diplomarbeit
Keywords Zeeman-Slower Zeeman Slower Experimentsteuerung experiment control sodium Na lithium Li hyperfine structure zeeman effect National Instruments DAQmx recursive descent parser SDFF atomic physics magneto/optic trap MOT
Abstract (de)

Diese Diplomarbeit beschreibt den Aufbau einiger Komponenten für ein neues Experiment zu
ultrakalten Quantengasen aus fermionischem 6Li und bosonischem 23Na. Es wurde ein Zeeman-
Slower zum gleichzeitigen Abbremsen beider Atomspezies entworfen und aufgebaut, der den
ersten Schritt in einem mehrstufigen Kühlverfahren darstellt. Die Funktion des Zeeman-Slowers
konnte anhand einiger Messungen der Laderate einer magneto-optischen Falle verifiziert werden.
Außerdem wird in dieser Arbeit eine genaue Analyse der Bewegung von Atomen in einem Zeeman-
Slower durchgeführt.


Im Rahmen dieser Arbeit wurde außerdem eine Computer-Steuerung für das Experiment entworfen,
die eine Automatisierung von dessen Ablauf mit einer Zeitauflösung von unter 10ms erlaubt.
Die Steuerung ist modular aufgebaut und kann durch offene Schnittstellen mit weiterer Software
interagieren, wie zum Beispiel Programmen zur Datenauswertung. Zur Definition der Experiment-
Sequenzen steht unter anderem eine umfangreiche Beschreibungssprache zur Verfügung, deren
Aufbau und Verarbeitung hier beschrieben wird.

Abstract (en)

This diploma thesis describes the design and implementation of some components for a new
experiment on ultracold quantum gases. We use the fermionic species 6Li and the bosonic species
23Na. First a Zeeman slower for the simultaneous deceleration of both atomic species is described,
which is the first stage of our multi-step cooling strategy. The functionality of the slower was
verified by measuring the loading rate of a magneto-optical trap. In addition, this thesis investigates
the motion of atoms inside the slower.


A computer control system for the new experiment was designed during the second part of this
thesis. It allows for a complete automation of the experiments and reaches a time resolution which
is better than 10ms. The control system is modular and provides open interfaces to communicate
with other software in the lab, such as the data analysis programs. Experimental sequences may be
defined by using a comprehensive description language. The language and its processing by the
control system is described in detail.

Datei Diplomarbeit
zum Seitenanfang
KIP - Bibliothek
Im Neuenheimer Feld 227
Raum 3.402
69120 Heidelberg