KIP publications

year 2018
author(s) Hanno Meyer zu Theenhausen
title Search for Light Dijet Resonances using Trigger Jets with the ATLAS Experiment at the Large Hadron Collider
KIP-Nummer HD-KIP 18-03
KIP-Gruppe(n) F8
document type Dissertation
Abstract (de)

Die Suche nach Resonanzen im invarianten Massenspektrum von Dijets bietet einen modellunabhängigen Ansatz, um am Large Hadron Collider nach Physik jenseits des Standardmodells zu suchen. Im Sub-TeV Massenbereich ist die Sensitivität von Dijet-Suchen aufgrund der Bandbreitenkapazitäten der Datenerfassungssysteme statistisch begrenzt. Diese Einschränkung kann umgangen werden, indem nur Kalorimeterjets aufgezeichnet werden, die innerhalb des Triggersystems, ohne vollständige Detektorauslese, rekonstruiert werden. Mit diesem Ansatz werden Proton-Proton-Kollisionsdaten analysiert, die mit dem ATLAS Detektor bei einer Schwerpunktsenergie von 13 TeV zu einer integrierten Luminosität von 29.7 fb-1 aufgenommen wurden. Die Jets werden einer dedizierten Kalibrationssprozedur unterzogen, die ausschließlich auf Kalorimeter Informationen basiert. Die Suche zielt auf Dijet Resonanzen im Massenbereich zwischen 400 und 2000 GeV ab. Unter Verwendung einer datenbasierten Hintergrundabschätzung werden keine signifikanten Exzesse gefunden.

Abstract (en)

Searches for resonances in the dijet invariant mass spectrum provide a model-independent approach to search for physics beyond the Standard Model at the Large Hadron Collider. In the sub-TeV mass range the sensitivity of dijet searches is statistically limited due to the bandwidth capacity of the data acquisition system. This limitation can be circumvented by only recording the calorimeter jets that are reconstructed within the trigger system, omitting full detector readout. This approach is applied to the analysis of proton-proton collision data recorded with the ATLAS detector at a center of mass energy of 13 TeV with an integrated luminosity of 29.7 fb-1. The jets are subjected to a dedicated calibration procedure using calorimeter information only. The search targets dijet resonances in the mass range between 400 and 2000 GeV. Using a data-driven background estimate, no significant excesses are found.

bibtex
@phdthesis{DijetTLA,
  author   = {Hanno Meyer zu Theenhausen},
  title    = {Search for Light Dijet Resonances using Trigger Jets with the ATLAS Experiment at the Large Hadron Collider},
  school   = {Universit├Ąt Heidelberg},
  year     = {2018}
}
Datei pdf
KIP - Bibliothek
Im Neuenheimer Feld 227
Raum 3.402
69120 Heidelberg