KIP publications

year 2017
author(s) Nadia Bludau
title Calibration of Jets at Trigger-Level for a Low Mass Dijet Search at ATLAS
KIP-Nummer HD-KIP 17-48
KIP-Gruppe(n) F8
document type Masterarbeit
Keywords (shown) ATLAS, TLA, Calibration, HLT Jets
Abstract (de)

Die Trigger-Objekt Level Analyse (TLA) ist eine Dijet Analyse, die nach Resonanzen im niedrigen Dijet Massenspektrum sucht. Da im niedrigen Massenspektrum eine großen Anzahl anQuantenchromodynamik Ereignissen erwartet wird, ist die Archivierungsrate für Ereignisse mit Massen niedriger als 1 TeV limitiert. Dadurch wird die erreichbare Sensitivität einer Dijet Analyse bei entsprechenden Massen eingeschränkt. Um die Sensitivität zu erhöhen, nutzt die TLA eine neue Datennahmen Strategie, die die Datenmenge pro Ereignis reduziert. Die gepeicherten Informationen beschränken sich auf Jets, die auf Trigger Ebene rekonstruiert werden. Dadurch muss das etablierte ATLAS Kalibrierungsverfahren verändert werden, welches zusätzliche Informationen über ein Ereignis benötigt. Das TLA Kalibrierungsverfahren ergibt sich aus diesen Veränderungen. In dieser Masterarbeit werden das TLA Kalibrierungsverfahren und Studien zu dessen Validierung vorgestellt. Es stellt sich heraus, dass die Energien der Jets, die nach dem TLA Kalibrierungsverfahren kalibriert wurden, innerhalb 1% mit den Energien der Jets übereinstimmen, die nach dem etablierten ATLAS Verfahren kalibriert wurden. Die Energieauflösungen befinden sich innerhalb der selben Größenordnung und keine größeren Unsicherheiten werden den Energien der Jets durch das neue Kalibrierungsverfahren hinzugefügt.

Abstract (en)

The Trigger-object Level Analysis (TLA) is a dijet-analysis that searches for resonances in the low mass dijet spectrum. Due to the large contribution of quantum chromodynamics processes, the data recording rate of dijet events with masses below 1 TeV is limited. Hence, the sensitivity of low mass dijet searches is limited. To increase the data read out rate, the TLA exploits a new data taking strategy, which records information about jets reconstructed at trigger level only. But due to the reduced information, the well established ALTAS jet calibration scheme has to be modified to a TLA calibration scheme to be applicative to the jets used in the TLA. In this thesis, the TLA calibration scheme for jets at trigger level is discussed. It is shown that the energies of the jets calibrated using the TLA calibration scheme are within a 1% agreement with the energies of jets calibrated using the established ATLAS calibration scheme. The resolution is shown to be within the same order of magnitude and no large additional uncertainties for the jet energies arise due to the TLA calibration scheme.

bibtex
@mastersthesis{HLTJetCalibration,
  author   = {Nadia Bludau},
  title    = {Calibration of Jets at Trigger-Level for a Low Mass Dijet Search at ATLAS},
  school   = {Universit├Ąt Heidelberg},
  year     = {2017},
  type     = {Masterarbeit}
}
KIP - Bibliothek
Im Neuenheimer Feld 227
Raum 3.402
69120 Heidelberg