Allgemeine Vorträge

Super-Resolution Microscopy:Principles and Applications

Sommersemester 2017

Prof. Dr. Christoph Cremer
Seminarbox 2
mittwochs 11:00-13:00
Lange Zeit galt das Abbe/Rayleigh Limit der lichtoptischen Auflösung als direkte Konsequenz der Welleneigenschaften des Lichtes und damit als prinzipiell nicht überwindbar. In den letzten Jahrzehnten wurden jedoch verschiedene Methoden entwickelt, die die Überwindung dieser Grenze erlauben. Für zwei dieser Super-Resolution Microscopy/SRM Verfahren (STED, PALM) wurde 2014 der Nobelpreis für Chemie an die Physiker Eric Betzig und William Moerner, sowie an Stefan Hell verliehen, einem ehemaligen Mitglied des heutigen Kirchhoff Instituts. In unserer Arbeitsgruppe 'Super-resolution Microscopy' (jetzige Standorte: Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie/IPMB der Universität Heidelberg; Institute of Molecular Biology/IMB, Mainz) entwickeln wir komplementäre SRM Methoden, insbesondere für Anwendungen in der zellulären Biophysik der Genomstruktur. Hier besteht eine enge aktuelle Zusammenarbeit mit der KIP-Arbeitsgruppe von Prof. Michael Hausmann. Das hier angebotene Forschunsgseminar behandelt die Physik von SRM, sowie ihre o.g. Anwendungen. Anmeldungen bei c.cremer@kip.uni-heidelberg.de. Für nähere Einzelheiten siehe www.optics.imb-mainz.de

Keine Vorträge
zum Seitenanfang